"Sanatorium  Stella Alpina" - ab 13. Juli in Le Prese, Poschiavo, GR

SIE KOMMEN ALS GAST UND BLEIBEN ALS PATIENT

Das "Stella Alpina" heisst in Wirklichkeit "Hotel Le Prese" und feiert im Sommer 2017 sein 160 jähriges Bestehen. Wer ins "Stella Alpina" kommt, kommt als Gast - und bleibt als Patient.

Eben wandelt man noch durch das 19. Jahrhundert mit seinen Errungenschaften wie Luft- und Sonnenkuren, schon lassen veganer Lifestyle und Lactose-Hysterie beim Diät-Menü alle nahe zusammenrücken. Ganz nahe, denn vor den gefrässigen Salvanghi, die nachts vom Berg Sassalbo heruntersteigen, sind alle gleich.

"Sanatorium Stella Alpina" blickt zurück auf 160 Jahre (Gesundheits)Tourismus im Puschlavertal. Es will die Themen Genesung, Kur und Krankheit auf (schwarz)humorige und bisweilen skurrile Weise angehen. Lustig und vergnügt.  Als Singspiel zwischen L(i)eben und Tod.  

Kein Theater im klassischen Sinn also, sondern eine begehbare 3D-Kulisse. Vor allem aber eine Hommage an das "Hotel Le Prese".  Mehr

SCHAUSPIELER GESUCHT

Für die Produktion "Sanatorium Stella Alpina" sucht THEATER JETZT noch einen ausgebildeten männlichen Schauspieler. Profil: ca. 18 bis ca. 25 Jahre. Körperlich agil, gutes (Bühnen-)Deutsch, Italienisch-Kenntnisse. Freude an Musik und Gesang erleichtern die Teilnahme.

Infos zu Proben und weiterem hier anfordern 


SUPPORT FÜR DIE KULTURSTIFTUNG

Im Oktober 2016 wurde vom Thurgauischen SVP-Kantonsrat Urs Martin die Interpellation 

 

„Kulturstiftung des Kantons Thurgau: 

ein Selbstbedienungsladen?“ 

 

im Grossen Rat behandelt. Sie wurde vom Regierungsrat dahingegend beantwortet, dass er der Kulturstiftung und ihrer Förderpraxis sein grund-sätzliches Vertrauen ausgespro-chen hat. Damit ging eine Debatte los, bei der sich zwar einzelne Befürworter-Innen zur Kulturstiftung äusserten, aber nicht gerade der Eindruck entstand, dass in der Bevölkerung eine breite Unterstützung für die Kulturstiftung besteht. Diese ist aber nötig, um sparwilligen Kreisen in Zeiten wie diesen klar zu machen, dass für ihre Unternehmungen Einrichtungen wie etwa die Kulturstiftung die falschen Adressen sind. Unterschreiben Sie deshalb den 

 

"Support für die Kulturstiftung des Kantons Thurgau"

 

Bericht Radio SRF


MÜHLRÜTNER SOMMERNACHTSTRAUM

 

Mühlrüti im Untertoggenburg: Die Kinder von der KindergartenStufe bis 6. Klasse haben ihre Träume aufgeschrieben und machen daraus im Tal der Träume Theater. Das liegt hinter dem Schulhaus. Ein Wanderweg, ein Bach, ein Wald, viel Hügel und Wiesen. Hier bekommt das Publikum auf sein Handy (WhatsApp installieren) Träume von Kindern geschickt. Und sieht, wie sich die Landschaft verwandelt.

 

Freitag, 16. Juni 2017

Infos folgen