Neben all den Gastspielen, Moderationen, Engagements erscheint folgendes besonders erwähnenswert. Zum Fundus geht's hier

2016


WIR SIND SHAKESPEARE

Frauenfeld/TG

Was, wenn Romeo und Julia nicht in Verona, sondern im Thurgau spielten? Das zöge Neuzuzüger, Touristen und Investoren an. 

DER ANDERE

 

St.Gallen/SG

Gast-Engagement in der Kellerbühne. Nach fünfjährigem Zusammenleben erkennen sich "Sie" und "Er" nicht wieder. Jeder sieht sich mit seiner Einsamkeit und einem "Anderen" konfrontiert. Regie: Matthias Peter. Spiel: Simone Stahlecker, Alexandre Pelichet, Oliver Kühn. Musik: Stefan Suntinger. 

 

Ostschweiz am Sonntag

Saiten

 

2015


 

KUNST FÜHLEN

St.Gallen/Botanischer Garten 

In Zusammenarbeit mit Ohm41. Rüdiger aus Wuppertal hat mit seiner Master-Arbeit die Universalformel für alle Kunstbetrachtungsfragen entdeckt. Solo-Stück von Oliver Kühn

St.Galler Tagblatt

 

COSMOS GRAF

Sirnach /TG

Eine Hommage an den Thurgauer Künstler und Pädagogen Urs Graf. Adhoc-Ensemble und SchülerInnen der Schule Sirnach. Als Urs Graf im Sommer 2016 stirbt, wird klar, dass der "Cosmos" die letzte Veranstaltung dieser Art für ihn war.

Thurgaukultur

 

2014


BARONE UTOPIA

Poschiavo/GR

Freilichttheater zur Biografie des Bündners Tommaso Francesco Maria de Bassus. Ensemble: Gilles Tschudi, Elena Morena Weber, Oliver Kühn, Henryk Pawlikowski, Andi Bissig, Filodrammatica Poschiavina und weitere Gäste. 

 

St.Galler Tagblatt

Thurgaukultur

Südostschweiz

RSI

Rete 1

Südostschweiz (Vorschau)

 

Download
Schweiz am Sonntag.jpg
JPG Bild 906.9 KB
Download
PROGRAMM BARONE UTOPIA
Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

BERLINGEN 14

Berlingen /TG

Ein Schulhaus wird 100 Jahre alt und feiert sich. Diverse Szenen zur Zeit von damals. Unter anderem zum Leben von Adolf Dietrich.  

2013


SUPEREGO2

Ganze Deutschschweiz

Co-Produktion mit dem Kollektiv Superego. Eine Frau beschliesst, nur noch Zeit mit sich selbst zu verbringen und

bekommt von einem Institut eine Kiste geliefert. Deren Inhalt: ein zweites, identisches Ich. Und eine lebendige Packungsbeilage. Mit Eva Rolli, Theresa Strack, Mathias Ott, Andi Bissig, Oliver Kühn

 

NO GREG

Sirnach /TG

Theater mit Kindern und Jugendlichen zum Comic-Roman "Greg - Von Idioten umzingelt." Musikalische Zusammenarbeit mit den Bläserkids. 

Ostschweiz am Sonntag

 

INSTANT ZARATHUSTRA

Ganze Schweiz

Das Publikum wünscht, Kühn liest. Zum 170 Geburtstag von Friedrich Nietzsche bietet Theater Jetzt einen literarischen Delivery-Service an zu "Also sprach Zarathustra"

 

Tagblatt

2012


ITTINGEN BRENNT

Kartause Ittingen/TG

Bauern überfallen zu Zeiten der Reformation die Kartause und plündern und brandschatzen sie. Der Spielort? Das Thema? Das Ensemble? Jedenfalls ist "Ittingen brennt" das erste Stück, bei dem vor der Premiere alle Vorstellungen ausverkauft sind. Ensemble: Angela Pina Canzoni, Werner Biermeier, Julius Griesenberg, Florian Steiner, Oliver Kühn. Musik: Patrick Kessler.  Sowie Gäste.

Tagblatt

Thurgaukultur

Tele Top (ab 13:40)

Art-TV

GROSSE TIERE

KLEINE HÄPPCHEN

St.Gallen

Die Stadt feiert die Gründung durch den Wandermönch aus Irland. Das Staatsarchiv fragt Theater Jetzt an, eine Führung durch das Regierungsgebäude auszuarbeiten. 7 Vorstellungen sind geplant. Die Nachfrage bleibt bestehen. Am Schluss sind es 50 Vorstellungen. Mit Oliver Kühn und Mitarbeitenden des Staatsarchivs. 

Tagblatt

2011


HORGEN TRANSIT

Horgen/ZH

100 Jahre Verkehrsverein Horgen veranlassen auch zur Frage nach dem Sinn und Zweck von Orts- und Verkehrsplanung. Dafür veranstaltet Theater Jetzt eine Bus-Sightseeing-Tour durch den Ort. 

Zürichseezeitung

SCROOGE

Sirnach/TG

Theater mit Kindern und Jugendlichen nach dem Kinderbuchklassiker von Charles Dickens.

 

FRISCH-LUFT

Wil/SG

Zum 20. Todestag von Max Frisch bringt das Publikum Textstellen vom ihm zum Wiler Stadtweiher. Dort besteigt es ein Pedalo. Kühn liest so lange wie die Zuhörer pedalen.

 

St.Galler Tagblatt

 

 

 

 

KLINIK KLISCHEE

Weinfelden/TG

Am Schluss jeder Vorstellung an dieser Bildunsgmesse musste dann jemand sagen: "Liebe Jugendliche, was Ihr da gesehen habt, das ist nicht die Wahrheit über die Pflegeberufe". Es nützte auch nichts, dass wir den Bldungsbeauftragten auf den Titel des Musicals hinwiesen und erklärten, dass die Kids ganz genau verstanden, wie wir das meinten. 

2010


HELVETIA MYSTIK SHOW

Ganze Deutschschweiz

Nach dem Sagenhaften Zug von 2003 zeigen Theater Jetzt und die Compagnie Buffpapier die Helvetia Mystik Show: Mit einem Dutzend Schweizer Sagen zur Erleuchtung.  

Bühnenbild "Helvetia Mystik Show". Kronenhof Pontresina / GR, 2012
Bühnenbild "Helvetia Mystik Show". Kronenhof Pontresina / GR, 2012

GRAND HÔTEL PATINA

Horgen/ZH

Der Meierhof wird renoviert. Der alte Putz muss runter. Da tauchen im Tohuwabohu der Baustelle Geschichten auf. In den Zimmern, auf den Gängen, unter den Tapeten und Teppichen. Dazwischen unterwegs: Das Publikum auf einem letzten Gang.

Tages-Anzeiger  

Download
Hotel Revue
Text Kopie.jpg
JPG Bild 345.1 KB

2009


WEG EINFACH

Wil/SG   Wängi/TG

Theater in einer leerstehenden Fabrik und eine Ausstellung in einem Eisenbahnwaggon. "Weg einfach" stellt vier Auswanderer-Biografien in den Mittelpunkt. Warum hatten diese vier Menschen das Ostschweizer Murgtal verlassen? Mit Julius Griesenberg, Michelle Stahel, Yves Raeber, Kathrin Hönegger, Petra Schmiedig, Oliver Kühn und Gästen. 

Austrinkete in der MiniBar in der Pension Murg
Austrinkete in der MiniBar in der Pension Murg

EMIL UND DIE DETEKTIVE

Sirnach /TG

Emil fährt mit der Bahn zu seiner Grossmutter nach Zürich. Plötzlich ist das Geld weg, und Emil hockt alleine in der grossen Stadt. 14 Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren haben die Basics des Theaterspielens kennengelernt und den Kästner-Klassiker einstudiert. 

DAS FREUDENHAUS

Ganze Deutschschweiz

Guy de Maupassants Kurzgeschichte als literarisches Roadmovie. Fünf Freudenmädchen auf einer Landpartie. Ursprünglich als Benefizveranstaltung gedacht blieb es dann doch ein paar Jahre im Programm. 

2008


KARIBISCHE WEIHNACHT

Ganze Deutschschweiz

Nando Betschart (Akkordeon) Oliver Kühn sind zur Adventszeit mit Kurzgeschichten, Gedichten,  Wunschzetteln und Musiktrouvaillen unterwegs. Weiter im Programm. 

 

WAS IHR WOLLT

Sirnach/TG

Für die Littenheider Teichfestspiele wird ein Froschteich mit einer Bühne überbaut - und schon kann Shakespeares Balzverhalten mit allen Wirrungen und Irrungen losgehen. Das Projekt findet Beachtung im Trojanisches Pferd der ZHdK und wird im Zusammenhang mit anderen Freilichttheatern in der Schweiz publiziert.

DAS HAUS ZU DEN 4 SCHORNSTEINEN

Deutsch- und Westschweiz

(La maison de 4 cheminées) Mit dem Collectiv chapeau entsteht das zweisprachige (dt.frz) Kammer-Musical zu den Leben von Erik Satie und Claude Debussy.

 

 

 

2007


AMRISWIL SCHAU! 

Ein Dokutheater mit und über Jugendliche in Amriswil/TG

2006


BERNINA EXPRESS

Poschiavo/GR

Premiere im Puschlav. Dem Deutsch-italienischen Freilichttheater war eine mehrmonatige Recherchenarbeit vorausgegangen, für die auf der Piazza von Poschiavo ein Theater-Kiosk eingerichtet worden war. Adhoc-Ensemble von ausgebildeten Bühneneuten und der Filodrammatica Poschiavina. 

 

PROTHESE

ST.GALLEN

Zu Gast bei der Compagnie Buffpapier. Diese lud Schauspieler, Tänzer, Musiker, Videokünstler, Gestalterinnen und motorisch behinderte Mitwirkende ein, um das Wort «Prothese» zu entwurzeln, zu deformieren, zu bändigen, auf die Gefahr hin sich selbst zu bändigen!

PROJEKT IDDA

Fischingen/TG

Die Sage der heiligen Idda in der Klosterkirche Fischingen. Also an dem Ort, in dessen unmittelbarer Umgebung sich das Ganze angespielt haben soll. Adhoc-Ensemble mit ausgebildeten Bühnenleuten und Laien. 

2005


FIGARO LÄSST SICH SCHEIDEN

Stettfurt/TG

Das Horvath-Stück auf Schloss Sonnenberg. Kurz nach der Derniere wird es verkauft und wartet seither auf neues Kulturleben. Weiterhin denkbar, dort alle drei Jahre ein Freilichttheater zu zeigen.   

ALICE IM WUNDERLAND

Sirnach/TG

Ein Dutzend Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren lernt die Basics des Theaterspielens kennen und zeigt das Stück. 

2003


SAGENHAFTER ZUG

Theater in einem Güterwagen. Bodenseeregion

Anlässlich zu 200 Jahren Mediation Kanton Thurgau zeigt Theater Jetzt in Zusammenarbeit  mit der  Compagnie Buffpapier den "Sagenhaften Zug". In einem umgebauten Güterwagen, angehängter Rottenküche und eigener Rangierlokomotive zeigen wir im Dienste von Pfarrer Knapp 12 Thurgauer Sagen. 

TELL

In Zusammenarbeit mit dem VorStadttheater Frauenfeld zeigt Theater Jetzt den Tell. Eine lamentierende Dorfgemeinschaft vor Mastkälberwannen. Die zeigt, wie simpel der Trick mit dem Apfelschuss ist. 

2002


Biografie - ein Spiel

nach Max Frisch

"Herr Kürmann, Sie haben gesagt, wenn Sie noch einmal anfangen könnten, dann wüssten Sie ganz genau, was Sie anders machen würden." Das Ensemble eigentlich zu jung - dafür "richtiges" Sprechtheater.

2001


Die bitteren Tränen der Petra von Kant

Rainer Werner Fassbinders Stück als Produktion mit fünf Teenagerinen und einem Senior als Marlene.  

Sarah und Herr Steinmann

Sarah ist aus einem Buch in Herrn Steinmanns Antiquariat gefallen und möchte wieder zurück. das gelingt ihr nur mit Hilfe von den Kindern im Publikum. 120 Vorstellungen. 

2000


evtl. HERZ

Zu Gast bei der "Engelmaschine" mit Aglaja Veteranyi (1962 - 2003) und Jens Nielsen. Kühn macht die Regie. Wenn auch sich Aglaja 2003 anders entschieden hat - sie bleibt eine der bemerkenswerten Autorinnen der Schweiz. 


Wird weiter nachgeführt


1994

ZEITGEIST

Diverse Orte in der Ostschweiz

Germanistikstudium? Kunstgeschichte? Jetzt erst mal Theater! Gedacht war das nie als Name für einen Kulturbetrieb. Aber irgendwann fängt sowas halt an. Zu einer Zeit, in der Plakate noch mit der Schere zugeschnitten und fotokopiert werden. So ist der Zeitgeist, ist ein Jugendtheaterprojekt - und muss natürlich gesellschaftskritisch sein